111 Orte an der Algarve

 

111 ORTE AN DER ALGARVE, DIE MAN GESEHEN HABEN MUSS

Mehr als zweitausend Jahre Kulturgeschichte hat an dem Gestade eine lange Fährte Spuren hinterlassen. Große, kleine, fantastische, magische, mystische, und versteckte Spuren. Dieser Fährte folge ich in diesem Buch überall hin.

Und wer wissen möchte, warum das Glückssymbol der Templer von der Inquisition verboten wurde, wie die schwarze Madonna nach Raposeira kam oder ob Ulysses tatsächlich in Faro gewesen ist, wo Scharfrichter lebten oder der Portugiesische Mandarin begraben liegt, ist herzlich eingeladen mich zu den außergewöhnlich skurrilen, faszinierend mystischen, und einzigartig spannenden Orten an der Algarve zu begleiten, und in diesem Buch gleich 111 Mal.

Die Algarve ist anders. An der Küste des ehemaligen Königreiches der Algarven weht der Wind heftiger, wird der Sommer heißer, werden die Kohlköpfe größer, die Früchte schneller reif und munden die gegrillten Sardinen besser als sonst wo im Land.
Die Menschen sind vereinnahmend offenherzig, manchmal aufmüpfig trotzig oder wehmütig still, meistens jedoch lachen sie laut und gern und sind dennoch durch und durch traditionsbewusst.
Eine Reise in die Algarve führt Sie durch eine Zeitenmembran fort von der mitteleuropäischen Dauerbeschleunigung hin zur für Algarven typischen Gelassenheit, der kaum jemand wiederstehen kann. Landeinwärts tickt die Uhr anders als an der Küste, und Ihre Neugier auf Land und Leute wird mit jedem Kilometer wachsen ...